'der orient ist die wahre mutter europas, und unsere schlummernde sehnsucht geht immer dorthin' - bruno taut

Dienstag, 29. Oktober 2013

patriotismus

... fand ich eigentlich immer abscheulich und angsteinflößend.

heute ist der 29.10., der nationalfeiertag der türkei.
es fing damit an, dass gestern über der goldenen atatürk-statue auf dem schulhof ein riesiges
transparent mit einem portrait von ihm gespannt wurde. wir hatten nur vier schulstunden
und irgendwie hingen plötzlich überall noch mehr türkei-flaggen und atatürke, als sonst.


wir sind auf einem schiff, mitten in istanbul auf dem bosporus. es ist viel verkehr, überall boote,
überall lichter und vor uns die gigantische brücke mit ihren vielen lichtern.
ein lied läuft in dauerschleife - ein lied über die türkische republik.
menschen bewegen sich zur musik und schwenken dabei große atatürk- und türkeifahnen.
um 20 uhr bleibt das schiff vor der brücke stehen und das feuerwerk beginnt.
es wird gejubelt, geklatscht, es werden weiter fahnen geschwenkt.

hätte ich das vor zwei monaten mit den augen einer touristin gesehen,
hätte ich es abscheulich und peinlich gefunden.
und jetzt? es ist selbstverständlich und normal.
es wundert mich nicht mehr.






1 Kommentar: